RSS-Newsfeed
Derbysieger

(21.05.22 11:14 Uhr) Durch 4 Tore von Marcel Frank gingen die Münsterstädter als Sieger vom Platz. Die Tore fielen alle in der 2.Halbzeit zwischen der 67. und 82. Minute. Ein sogenannter reiner Quattrick!


OSPA-Spieltag

(20.05.22 09:04 Uhr) Am Dienstag besuchte eine kleine Delegation des Doberaner FC die OSPA-Filiale am Markt. Begrüßt wurden wir ganz herzlich vom Filialleiter Guido Krüger. Wir haben Flyer und Freikarten für den OSPA-Spieltag am Sonntag gegen den FSV Bentwisch II übergeben. Zusammen mit der OSPA wird es am Sonntag ab 15 Uhr ein buntes Rahmenprogramm mit Hüpfburg, Tischkicker, Dart und Tischtennis geben. Und sollten die 1.Herren gewinnen und den Klassenerhalt sichern, wartet noch ein Überraschung!
#haltdichfestdermollikommt
#allesfürdendfc
#doberanerfc


TurfCare TCA

(13.05.22 13:03 Uhr) Neue Investition für unseren Kunstrasen

TurfCare TCA 1400 für den Kunstrasenplatz

Nun ist unser Kunstrasen auch schon wieder 6 Jahre alt. Und bei der massiven Beanspruchung durch die Schulen, den Hort und unsere Fußballer haben wir uns dazu entschieden, weiter in die Pflege zu investieren. Bisher haben wir den Platz mit der Dreiecksbürste und einer Schleppe gepflegt und aufgebürstet. Dazu kam einmal im Jahr eine Tiefenpflege. Der Dreck, Laub, Kaugummies und sonstiger Unrat mussten mühsam abgesammelt werden. Beim letzten Sponsorenstammtisch haben wir unser Problem angesprochen und haben zu einem Teil der 7880,-€ auch Unterstützung bekommen. Vielen Dank für die Hilfe.
Mit dem TurfCare TCA 1400 haben wir es wesentlich einfacher, den Platz zu pflegen und die Qualität zu erhalten.



D-Junioren

(11.05.22 13:11 Uhr) Kurz vor Saisonschluss war nochmal Bescherung bei unserer D2/D3-Jugend.
Die Lütten dürfen dank der Coco-Eismilchbar neue Trainingsanzüge ihr eigen nennen und das Physiotherapiezentrum Marcel Frank hat sich mit der Allianz-Generalvertretung Marvin Wiencke zusammengetan, und auch gleich noch passende Taschen gesponsert.
Wir können all unseren Unterstützern nicht oft genug danken und wollen immer wieder betonen, wie froh der DFC ist, EUCH an seiner Seite zu wissen.
AFDDFC


Nachruf

(09.05.22 12:08 Uhr) Vor über 10 Jahren kam ein netter und sypathischer Münsterländer zu uns auf den Doberaner Sportplatz. Nach dem Umzug von Havixbeck nach Börgerende suchte Richard Selle, so sein Name, nicht nur eine neue wohnliche sondern auch eine neue sportliche Heimat.
Und nachdem die Wurst schmeckte, das Bier lecker war und Richard auch die Gemeinschaft sehr gefiel, wurde er ständiger Gast bei Heim- und Auswärtsspielen. Auch bei den Trainingslagern war Richard und seine liebe Frau Hilde dabei. Unvergessen bleiben die Sprüche und Anekdoten, sein Humor und seine Hilfsbereitschaft.
Richard erzählter auch sehr viel von seinem Herzensverein, dem Schwarz-Weiss Havixbeck und von dem, was er dort mit seinen Mitstreitern alles bewegt hat. Und auch bei unserem DFC engagierte sich Richard mehr und mehr. Sein Rat hat uns vieles leichter gemacht und von seinen handwerklichen Fähigkeiten waren wir einfach nur begeistert.
Am Sonntag nach dem 3:0 Sieg gegen Bergen hat Richard seinen letzten Kampf verloren. Er ist im Kreise seiner Familie verstorben. In Gedanken sind wir bei der ganzen Familie, gerade aber bei seiner Hilde, seiner Tochter Linn und den beiden süßen Enkeln. Wir wünschen viel Kraft in dieser schweren Zeit.
Richard wird unvergessen bleiben, nicht nur, wenn wir auf den Sitzgarnituren verweilen, wenn wir den Kühlwagen beladen oder wenn wir im Vereinsheim an der Bar sitzen. Das alles und noch viel mehr verdanken wir Richard.
Ich persönlich verliere nicht nur einen Vereinskameraden sondern auch einen meiner besten Freunde.
Machs gut Richard. Guet goan.
Andreas Jahncke


Komm, sei dabei – Du wirst gebraucht !

(03.05.22 17:16 Uhr) Werde Jugendtrainer/in oder Betreuer/in beim Doberaner FC
Du hast Spaß am Sport und möchtest dein Wissen und deine Begeisterung einer Fußballmannschaft weitergeben?
Dann werde Jugendtrainer/in oder Betreuer/in beim Doberaner FC.
Hier sind zurzeit mehr als 300 Kinder und Jugendliche in 17 Trainingsgruppen und Mannschaften aktiv.
Eine Übungsleiter- bzw. Trainerlizenz ist für den Einstieg nicht erforderlich.
Wichtig ist, dass dir Sport und der Kontakt mit Menschen Freude machen.
Das bieten wir dir:
• selbstbestimmtes Arbeiten
• bezahlte Fortbildungen beim LFVMV
• erstklassiges Trainingsequipment
• Trainerausstattung
• nach Absprache bezahlte DFB-Lizenz-Ausbildung
• ein tolles Team
• und vieles mehr
Wir freuen uns auf dich!
Kontakt: vorstand@doberaner-fc.de
Ralph Brenner (Tel.: 0171 6502249)
Max Prust (Tel.: 0172 9084137)


Landesliga Nord Herren: Laager SV 1 – Doberaner FC, 0:5 (0:1)
1.Männer

(02.05.22 15:29 Uhr) Der Doberaner FC feierte am Samstag in Laage einen 5:0-Kantersieg. An der Favoritenstellung ließ der Doberaner FC keine Zweifel aufkommen und trug gegen den Laager SV 1 einen Sieg davon. Knappe Kiste: Im Hinspiel hatte der Doberaner FC gegen den Laager SV 1 mit 1:0 die Nase vorn.

Für das erste Tor sorgte Eric Ahlgrim. In der 27. Minute traf der Spieler des Doberaner FC ins Schwarze. Den Unterschied zwischen den beiden Mannschaften machte bis zur Pause lediglich ein Treffer aus, den der Gast für sich beanspruchte. Mit einem Wechsel – Christopher Bartusch kam für Tom Schwedt – startete der Laager SV 1 in Durchgang zwei. Mit dem Toreschießen war noch lange nicht Schluss, als Felix Engert vor den 45 Zuschauern den zweiten Treffer des Spiels für den Doberaner FC erzielte. In der 62. Minute legte Andre Grenz zum 3:0 zugunsten der Elf von Max Prust nach. Engert baute den Vorsprung des Doberaner FC in der 70. Minute aus. Grenz besorgte in der Schlussphase schließlich den fünften Treffer für den Doberaner FC (78.). Der Doberaner FC überrannte den Laager SV 1 förmlich mit fünf Toren und fährt so mit einem verdienten Sieg in der Tasche nach Hause.

Nach der empfindlichen Schlappe steckt der Laager SV 1 weiter im Schlamassel. In der Defensive drückt der Schuh bei Tabellenletzten, was in den 37 kassierten Treffern zum Ausdruck kommt. Mit nun schon acht Niederlagen, aber nur vier Siegen und drei Unentschieden sind die Aussichten der Heimmannschaft alles andere als positiv. Die Mannschaft von Coach Heiko Seeger verliert nach der dritten Pleite weiter an Boden.

Der Zu-null-Sieg lässt dem Doberaner FC passable Chancen im Kampf um die besten Plätze. Die Offensivabteilung des Doberaner FC funktioniert bislang zuverlässig wie ein Schweizer Uhrwerk und schlug bereits 30-mal zu. Sieben Siege, drei Remis und fünf Niederlagen hat der Doberaner FC momentan auf dem Konto. Seit fünf Partien ist es keiner Mannschaft mehr gelungen, den Doberaner FC zu besiegen.

Der nächste Gegner des Laager SV 1, welcher in zwei Wochen, am 14.05.2022, empfangen wird, ist die SG Empor Richtenberg. Für den Doberaner FC geht es am Freitag zu Hause gegen den TSV Bützow weiter.

Quelle:fussball.de


1.Herren
Heimsieg gegen Bergen

(26.04.22 11:10 Uhr) Erfolglos ging der Auswärtstermin des VfL Bergen 94 e.V. bei Doberaner FC über die Bühne. Der VfL Bergen 94 e.V. verlor das Match mit 0:2. Vor dem Match war man von einer Begegnung zweier ebenbürtiger Mannschaften ausgegangen. Nach 90 Minuten hatte schließlich der Doberaner FC die Nase vorn. Das Hinspiel war 5:3 zugunsten des VfL Bergen 94 e.V. ausgegangen.

Der Doberaner FC ging durch Felix Engert in der 30. Minute in Führung. Der VfL Bergen 94 e.V. war gewillt auszugleichen. Bis zum Seitenwechsel sprang jedoch nichts Zählbares mehr heraus. Die Fans des Doberaner FC unter den 92 Zuschauern durften sich über den Treffer von Engert aus der 73. Minute freuen, der den Vorsprung weiter anwachsen ließ. Kurz vor dem Ende des Spiels nahm das Team von Trainer Max Prust noch einen Doppelwechsel vor, sodass Robert Krebs und Matthias Zettl für Engert und Christopher Reinisch weiterspielten (85.). Unter dem Strich verbuchte der Doberaner FC gegen den VfL Bergen 94 e.V. einen 2:0-Sieg.

Der Doberaner FC sprang mit diesem Erfolg auf den vierten Platz. Zuletzt lief es erfreulich für den Gastgeber, was zehn Punkte aus den letzten fünf Spielen belegen.

Bei VfL Bergen 94 e.V. präsentierte sich die Abwehr angesichts 25 Gegentreffer immer wieder wackelig. Allerdings traf die Offensive dafür auch gerne ins gegnerische Tor (34). In der Tabelle liegt die Elf von Trainer Martin Handschug nach der Pleite weiter auf dem zweiten Rang. Die Bilanz der letzten fünf Begegnungen ist bei den Gästen noch ausbaufähig. Nur sechs von möglichen 15 Zählern beanspruchte man für sich.

Sechs Siege, drei Remis und fünf Niederlagen hat der Doberaner FC derzeit auf dem Konto. Acht Siege, ein Remis und sechs Niederlagen hat der VfL Bergen 94 e.V. momentan auf dem Konto.

Kommenden Samstag (14:00 Uhr) muss der Doberaner FC auswärts antreten. Es geht gegen den Laager SV 1. Der VfL Bergen 94 e.V. hat das nächste Spiel in zwei Wochen, am 08.05.2022 gegen die SG Empor Richtenberg.


1. HERREN
Sieg gegen Richtenberg

(11.04.22 18:51 Uhr) LANDESLIGA NORD 14. Spieltag: Doberaner FC vs SG Empor Richtenberg 2:1 (1:0) | Tore für Doberan: Eric Ahlgrimm, Lukas Prange - Wie auch im Hinspiel konnte sich der Doberaner FC gegen Richtenberg durchsetzen. Das Team von Coach Max Prust gewann das Spiel vor den 120 Zuschauern mit 2:1. In einem Spiel zweier formal gleich starker Gegner machte am Ende ein Tor den Unterschied aus. Für den Führungstreffer des Doberaner FC zeichnete Eric Ahlgrim verantwortlich (30. Minute). Lukas Prange konnte in der 59. Minute die Führung des DFC auf 2:0 ausbauen. Richtenberg gelang nur noch der Anschlusstreffer (82.).

Der Doberaner FC liegt derzeit auf den 8. Tabellenplatz. Vier Siege, drei Remis und fünf Niederlagen hat der Doberaner FC derzeit auf dem Konto. In den letzten fünf Partien holte der Doberaner FC acht Punkte. Der Doberaner FC erwartet in zwei Wochen, am 19.04.2022, den SV Hafen Rostock 61 auf eigener Anlage. Die SG Empor Richtenberg hatte im nahezu ausgeglichenen Hinspiel mit 1:0 knapp die Nase vorn gehabt.
mehr ...


HERRENTEAMS
Trikotvorstellung der Herrenteams

(22.03.22 11:43 Uhr) Zur Übergabe der neuen Trikots unserer I. und II. Männermannschaft haben es sich Christian Frehse und sein Bruder Stefan von der Konzernleitung Fresand GmbH nicht nehmen lassen, persönlich vorbei zu schauen. Mit im Gepäck hatten sie ihren neuen Fresand-Truck, der natürlich auch gleich mit auf das Foto durfte. Unser Sportlicher Leiter Andre Behrens bedankte sich im Namen des Vorstandes und des kompletten Vereins für das Engagement der Reddelicher Firma in den letzten Jahren. "Gerade in den schwierigen Corona-Jahren ist es unglaublich beruhigend zu wissen, dass man Partner wie Fresand an seiner Seite hat. Wir danken ihnen sehr für das Vertrauen und die Unterstützung“, brachte es Behrens am Samstag auf den Punkt. Natürlich sind die Trikots in den Farben schwarz und rot gehalten und warten darauf, endlich im Spielbetrieb getragen zu werden.


1. HERREN
Gemeinschaftlich gestärkt in die letzte Vorbereitungswoche

(12.03.22 11:50 Uhr) Am heutigen Vormittag ist unsere 1. Herrenmannschaft einer Einladung des HOTEL DOBERANER HOF gefolgt und hat vor dem letzten Testspiel in Grevesmühlen ein Teamfrühstück absolviert. Bevor am kommenden Freitag mit dem Heimspiel gegen den SV Hafen Rostock e.V. von 1961 die Rückrunde in der Landesliga startet, wartet auf die Mannschaft von Trainer Max Prust noch eine intensive Trainingswoche. Wir alle fiebern dem weiteren Saisonverlauf entgegen und bedanken uns ausdrücklich beim gesamten Team des "Doberaner Hof“ für die Einladung und Gastfreundschaft.