Projekt Kunstrasen
Social Media

    

Unsere Street-Soccer-Anlage für Eure Events!

Kooperation
DFC und ich

   

DFC-Herren verpassen Befreiungsschlag, "Zweite" mit Achtungserfolg

Das vergangene Wochenende war beim Doberaner FC wieder geprägt von Licht und Schatten.

Die erste Männermannschaft wollte nach dem Sieg gegen Warin in Hagenow nachlegen und etwas Luft zwischen sich und die Abstiegskonkurrenz zu legen.
Allerdings gab es bereits nach wenigen Minuten die kalte Dusche. Nach einem von Reinisch verursachten Elfmeter, ging der Gastgeber aus Hagenow mit 1:0 in Führung. Man lief also v...on Beginn an einem Rückstand hinterher. Trotz optischer Überlegenheit und guten Chancen ( Pfostenschuss von Tino Capito) konnte man bis zur Halbzeit den Rückstand nicht mehr egalisieren. Auch nach der Pause versuchte der DFC den nötigen Druck aufzubauen, allerdings zu oft ohne dabei zwingend zu sein. Hagenow hingegen hat aus seinen Möglichkeiten das Maximum herausgeholt und bis zum Ende den knappen Vorsprung gehalten.
Mit mächtig Wut im Bauch und dem Wissen das an diesem Samstag sicher mehr drin gewesen wäre, ging es auf den Heimweg nach Doberan.

Anders gestalteten sich die Vorzeichen am Sonntag in der Partie der Mannschaft von Max Prust. Der DFC II musste beim stark aufspielenden Tabellenführer SV Parkentin antreten. Mit einer kompakt stehenden Hintermannschaft und Nadelstichen in der Offensive, wollte man dem Favoriten die Stirn bieten. Über die gesamte Spielzeit, ließ man den Gastgeber nicht dominant in die Partie kommen und hatte seinerseits gute Möglichkeiten die Riesen-Überraschung perfekt zu machen. Aber Lukas Bergmann und Ismail Mustafa konnten ihre guten Chancen nicht nutzen und somit konnte/musste der Gast sich über ein 0:0 freuen, das so die wenigsten erwartet hätten.


erstellt am 05.10.2017 um 11:57 in Kategorie: 2. Herren, 1. Herren


Zurück zur Übersicht